Aktuelles

BBS Salzwedel Logo

Informationsveranstaltung für Eltern bzw. Erziehende mit Schulkindern zum Thema Selbstgefährdendes Verhalten

Die Servicestelle Kinder- und Jugendschutz bietet in Kooperation mit der AOK Sachsen-Anhalt online die nächste Informationsveranstaltung für Eltern bzw. Erziehende mit Schulkindern zum Thema Selbstgefährdendes Verhalten an:

30.05.2024

16:30 – 18:00 Uhr.

Auf der Suche nach der eigenen Identität manifestieren sich in der Pubertät Verhaltens- und Bewältigungsmuster, welche im weiteren Leben als Prädiktor für Verhalten dienen. Die (medialen) Darstellungen von Männern und Frauen, Ausgrenzungserfahrungen, Gruppendruck sowie die steigenden Anforderungen und Erwartungen an einen jungen Menschen können mitunter eine große Belastung für Jugendliche darstellen.
Deshalb ist es von großer Bedeutung, Kinder und Jugendliche bei einem kompetenten Umgang mit Medien zu unterstützen.
Die Informationsveranstaltung ermöglicht Eltern gemeinsam mit ihren Kindern einen Einblick in die Thematik „Selbstgefährdende Verhaltensweisen“. Sie bekommen Tipps, wie man in der Familie mit der Problematik umgeht.
Weitere Informationen und den Anmeldelink finden Sie unter https://www.servicestelle-jugendschutz.de/2024/04/eltern-kind-veranstaltung-zu-selbstgefaehrdendem-verhalten-am-30-mai/

Freie Plätze vollzeitschulische Bildungsgänge

Zugangsvoraussetzung Hauptschulabschluss:

  • Einjährige Berufsfachschule dual Schwerpunkt Metalltechnik (wir unterstützen Sie bei der Suche nach einem Praktikumsbetrieb)
  • Einjährige Berufsfachschule dual Schwerpunkt Holztechnik (wir unterstützen Sie bei der Suche nach einem Praktikumsbetrieb)
  • Einjährige Berufsfachschule ohne beruflichen Abschluss – Fachrichtung Technik
  • Einjährige Berufsfachschule ohne beruflichen Abschluss, Fachrichtung Sozialpflege

 

Zugangsvoraussetzung Realschulabschluss:

  • Zweijährige Berufsfachschule mit beruflichem Abschluss, Fachrichtung Kaufmännische Assistenz für Informationsverarbeitung
  • Zweijährige Berufsfachschule mit beruflichem Abschluss, Fachrichtung Informationstechnische Assistenz

Hier kann im Zusatzunterricht bei beiden Bildungsgängen die Fachhochschulreife erworben werden.

Wichtige Termine 2024

 

„Das Leben ist so bunt, wie du es dir machst.“

 

Wir möchten Sie über wichtige Termine in diesem Schuljahr informieren:

 

Samstag, 17.02.2024 ab 9 Uhr „Tag der offenen Tür“ im Schulgebäude und Ausbildungsmesse der Agentur für Arbeit in der Sporthalle

 

Freitag, 15.03.2024 Bewerbungsschluss für die vollzeitschulischen Ausbildungen

 

Freitag, 14.06.2024 Spendenlauf der BbS (weitere Informationen folgen)

 

 

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit in 2024.

Starten Sie gut gelaunt, ideenreich und gesund ins neue Jahr.

 

Ihr Schulleitungsteam

BBS Salzwedel Logo

Fördermitglieder aus dem Bereich der Ausbildungsbetriebe

Nachdem wir mit Schuljahresbeginn unseren Schulförderverein gegründet haben, konnten wir schon Ausbildungsbetriebe als Mitglied gewinnen. Darüber freuen wir uns sehr.

Möchten Sie uns auch unterstützen? Wir freuen uns über Ihre Mitgliedschaft.  Mit einem Beitrag von 12 Euro im Jahr können Sie uns unterstützen. U.a. möchten wir einen Verkaufsraum errichten.

Das Antragsformular finden Sie auf der Homepage im Reiter „Förderverein“.

Neuer Bildungsgang ab Schuljahr 2023/ 24

Mit Beginn des neuen Schuljahres am 17.08.2023 bieten die Berufsbildenden Schulen des Altmarkkreises Salzwedel den Bildungsgang

Berufsfachschule dual in den Schwerpunkten Holztechnik und Metalltechnik an.

Ziel dieses Bildungsganges ist die Vermittlung der Schülerinnen und Schüler in ein duales Ausbildungsverhältnis in den Berufen TischlerIn, MetallbauerIn oder KonstruktionsmechanikerIn. Die theoretische Ausbildung erfolgt gemeinsam mit den Auszubildenden dieser Ausbildungsberufe. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf der fachpraktischen Ausbildung in der Berufsschule und in der praktischen Ausbildung in einschlägigen Praktikumsbetrieben.

Eine Aufnahme in diesen Bildungsgang steht Jugendlichen offen, die noch keinen Ausbildungsvertrag haben, die ein Berufsvorbereitungsjahr abgeschlossen haben oder mindestens den Hauptschulabschluss nachweisen können. Für Realschulabsolventen ist die Teilnahme am Zusatzunterricht zum Erwerb der Fachhochschulreife möglich.

Der erfolgreiche Besuch der Berufsfachschule dual kann nach Antrag bei der Handwerkskammer mit bis zu einem Jahr auf die Ausbildungszeit in den Ausbildungsberufen TischlerIn, MetallbauerIn oder KonstruktionsmechanikerIn angerechnet werden.

Nähere Informationen erhalten Sie im Bereich Ausbildung oder telefonisch unter Tel. 03901 85800.