Aktuelles

Auszubildende erleben Beeinträchtigungen in der Praxis

Wie fühlt sich eine Beeinträchtigung an? Wie bestreiten beeinträchtigte Menschen den Alltag? Diese Fragen haben sich die Auszubildenden im Ausbildungsgang Kaufmann/-frau im Einzelhandel der berufsbildenden Schulen in Salzwedel gestellt und im Rahmen des Unterrichts am Freitag, den 23.09. die Situation eines beeinträchtigten Menschen im Alltag nachempfunden.

Mit einem bereits im Vorfeld getesteten Alterssimulationsset, Rollstuhl und Rollator aus dem Pflege-Bereich der Berufsbildenden Schule, ging es am Freitag für die Auszubildenden des zweiten Ausbildungsjahres, begleitet durch Karina Hofmann, Lehrkraft für den Bereich Handel, nicht in den Unterrichtsraum, sondern in die Kaufland-Filiale in Salzwedel.

Diese hatte sich freundlicherweise bereit erklärt, das Projekt in ihren Räumlichkeiten während des normalen Kundenverkehrs stattfinden zu lassen. So hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die Sichtweise einer beeinträchtigten Person im Rollstuhl, mit einem Rollator oder einem eingeschränktem Sichtfeld einzunehmen und in einer typischen Alltagssituation Produkte des täglichen Bedarfs einzukaufen. Hierbei haben sie schnell feststellen können, dass ein sonst so alltäglicher Gang in den Supermarkt für beeinträchtigte Menschen bereits eine Herausforderung darstellen kann.

Ziel des Projektes sollte sein, sich in die Lage der beeinträchtigten Kundschaft hineinzuversetzen und das zukünftige Personal für diese Beeinträchtigungen zu sensibilisieren, um so zukünftig vermehrt Rücksicht auf die Belange dieser Kundengruppe nehmen zu können.

,,Das praktische Lernen durch eigene Erfahrungen ist gerade in dieser Thematik viel effizienter, als das bloße Lesen eines Textes im Lehrbuch. Darum freue ich mich, dass sich die Kaufland-Filiale für die praktische Durchführung des Projektes angeboten hat, um so die zukünftigen Fachkräfte gerade für beeinträchtigte Kundengruppen zu sensibilisieren.“, so Karina Hofmann.

World Clean Up Day Logo

World Clean Up Day 2022

Der World Clean Up Day ist ein weltweiter Aktionstag im Rahmen sozialen Handelns, bei dem die Umwelt von Müll befreit werden soll.

In der Woche vom 12.09.2022 bis 16.09.2022 hat sich die BSA21 bereit erklärt, an diesem World Clean Up Day freiwillig teilzunehmen. Unterwegs waren wir innerhalb des Schulgeländes sowie einige  Meter außerhalb des Schulgeländes.

World Clean Up Day 2022

World Clean Up Day 2022

In vier Unterrichtsstunden wurden von uns ca. 25 Müllsäcke gefüllt. Darunter befand sich nicht nur „normaler“ Müll, wie leere Verpackungen oder Plastikflaschen, sondern auch alte Kinderwagen, Rucksäcke, Kleidung, Unmengen an gebrauchten Windeln und vieles mehr.

Besonders auf unseren Schulhof wurden sehr viele Zigarettenreste und Plastikmüll gefunden und aufgesammelt.

Zusammenfassend können wir jedoch sagen, dass diese 4 Unterrichtsstunden nicht annähernd ausgereicht haben, um alles restlos zu beseitigen.

Wir waren sehr geschockt, was unsere Mitmenschen alles wegschmeißen und in freier Natur entsorgen. Ohne darüber nachzudenken, was das mit unserer Umwelt macht, wurden Unmengen an Sperrmüll und Restmüll achtlos entsorgt.

Wir finden, es sollten solche Aktionen viel häufiger mit allen Klassen stattfinden, damit jedem einzelnen das Ausmaß dieser Verschmutzung bewusst wird und so hoffentlich der Müll in unserem Umfeld reduziert wird.

Toll fanden wir, dass sich auch andere Klassen unserer Schule freiwillig an dieser Aktion beteiligt haben und ebenfalls ordentlich viel Müll zusammentragen konnten.

World Clean Up Day 2022

World Clean Up Day 2022

Tut alle etwas für unsere Umwelt und entsorgt euren Müll ordentlich!

Es gibt immer einen Mülleimer in der Nähe oder nehmt doch euren Müll einfach wieder mit nach Hause!

Emely Kusian, BSA 21 (27.09.2022)

Info-Nachmittag

Lehrkräfte gesucht

Lehrkräfte gesucht

Die BbS des Altmarkkreises Salzwedel suchen aktuell

Lehrkräfte für folgende Berufsbereiche:

  • Landwirtschaft
  • Gesundheit und Pflege
  • Sozialwesen
  • Informationstechnik

sowie Lehrkräfte für folgende Fächer:

  • Englisch
  • Deutsch
  • Ethik
  • Mathematik
  • Informatik

Bei Interesse melden Sie sich unter Tel. 03901 85800 und vereinbaren Sie einen Termin für ein Informationsgespräch.

Baustelle Kreisverkehr B 71 Salzwedel Fuchsberg startet 1 Woche später

…die Baustelle Kreisverkehr startet 2 Tage später, am 14.09.2022:

 

Baustelle Kreisverkehr B 71 Salzwedel Fuchsberg ab 14.09.2022 bis vsl. 18.11.2022:

Linie 100 und Schülerverkehr:

– Busse aus/in Richtung Mahsldorf werden entsprechend innerörtlich über die Käthe-Kollwitz-Straße und Arendseer Straße umgeleitet.

Keine zusätzliche Bedienung von den unterwegs liegenden Haltestellen.

Der Fahrplan, Schulfahrplan und INSA werden nicht geändert. Die Haltestellen Salzwedel Klosterkamp und Magdeburger Landstraße können nicht nicht bedient werden.

Linie 300 und Schülerverkehr:

– Busse aus/in Richtung Kricheldorf werden zwischen Salzwedel und Kricheldorf entsprechend umgeleitet.

Keine zusätzliche Bedienung von den unterwegs liegenden Haltestellen.

Der Fahrplan, Schulfahrplan und INSA werden nicht geändert. Die Haltestellen Salzwedel Klosterkamp und Magdeburger Landstraße können nicht nicht bedient werden.

 

Es kann zu Verspätungen kommen.

 

Verlängerung Baustelle Kricheldorf 15.08.-13.09.22

…aktuelle Info: Das Bauende verschiebt sich um 2 Tage. Die Baustelle endet am 13.09.2022. d.h.: bis einschließlich 13.09. wird die Linie 300 weiterhin über Sienau, die Warthe, Braunschweiger Straße und Brückenstraße umgeleitet. Der Schülerverkehr nutzt weiterhin den Wirtschaftsweg Magdeburger Straße, zwischen Salzwedel und Kricheldorf.

 

Der Schülerverkehr wird wie folgt umgeleitet (ohne Fahrplanänderung):

 

-Schülerverkehr 25.08.-31.08.2022 und 07.09.-13.09.2022:

Kricheldorf kann bedient werden. Der Wirtschaftsweg Magdeburger Straße, zwischen Salzwedel und Kricheldorf kann von den Bussen genutzt werden.

Die Berufsschule kann dann auch nur über die Arendseer Straße und Käthe-Kollwitz-Straße und zurück erreicht werden.

Keine zusätzliche Bedienung von den unterwegs liegenden Haltestellen.

 

Die betroffenen Dienste, INSA, Bordrechner, Schulfahrplan werden nicht geändert.

 

-Schülerverkehr 01.09.-06.09.2022:

Kricheldorf kann nicht mehr bedient werden. Schülerverkehr fährt ab Sienau auch über die Warthe und Braunschweiger Straße (Ersatzhaltestelle für Sienau Ort wird hinter der Kreuzung eingerichtet, entweder Richtung Dambeck oder Richtung Sienau Ortsausgang). Keine zusätzliche Bedienung von den unterwegs liegenden Haltestellen.

Die Berufsschule kann dann auch nur über die Arendseer Straße und Käthe-Kollwitz-Straße und zurück erreicht werden.Keine zusätzliche Bedienung von den unterwegs liegenden Haltestellen.

 

Der Fahrplan, Schulfahrplan und INSA werden nicht geändert. Die Haltestellen Salzwedel Klosterkamp und Magdeburger Landstraße können nicht nicht bedient werden.

 

Die Schüler aus Kricheldorf werden von einem durch die Baufirma beauftragten Unternehmen zur Ersatzhaltestelle Sienau Ort gefahren. Dort steigen die Schüler in die Linienbusse um. Gilt auch für die Rückfahrt.

 

Es kann zu Verspätungen kommen.

Baustelle zwischen Ritzleben und Binde

Zwischen Ritzleben und Binde wird unter Vollsperrung gebaut vom 05.09.-14.10.2022.

 

Es werden keine Fahrplanänderungen durchgeführt.

 

Die Busse können entsprechend umgeleitet und die betreffenden Haltestellen bedient werden.

Schulpsychologische Beratungshotline

Das Landesschulamt Sachsen-Anhalt bietet ab 16. Februar 2021 eine schulpsychologische Beratungshotline an. Die Hotline richtet sich an Eltern sowie Schülerinnen und Schüler, die Gesprächs- und Beratungsbedarf haben. Es können Sorgen und Fragen zu Themen wie Lernmotivation, Lernstruktur, Umgang mit den Lern- und Leistungsanforderungen, Vermeidung von und Umgang mit Konflikten rund um Schule, Ängste und psychische Probleme im Zusammenhang mit den besonderen Herausforderungen an das Leben und Lernen in Zeiten der Pandemie gestellt werden.

Besetzt ist die telefonische Hotline mit Schulpsychologinnen und Schulpsychologen. Die Hotline ist von Dienstag bis Donnerstag von 9 – 12 Uhr und von 15 – 17 Uhr sowie freitags von 9 – 12 Uhr in Magdeburg unter der Telefonnummer 0391/ 567-5850 und in Halle (Saale) unter der Telefonnummer 0345/ 514-1522 erreichbar.

Quelle: Rahmenplan für die Hygienemaßnahmen, den Infektions- und Arbeitsschutz an Schulen im Land Sachsen-Anhalt während der Corona-Pandemie, Ministerium für Bildung Sachsen-Anhalt, Stand: 22.Februar 2021